Einfache Realisierung von komplexen industriellen Automatisierungs­aufgaben in einer grafischen Entwicklungs­umgebung

  • Alles aus einer Hand: von der Programmierung, Planung, Simulation bis zur Ausführung

  • Herstellerunabhängige Unterstützung Ihrer Sensoren und Roboterarme

  • Integrierte Benutzeroberfläche zur Aufgabensteuerung

  • Nutzung vorbereiteter Module in einfacher grafischer Programmierumgebung

  • Flexibel an Ihre Aufgabe anpassbar

  • Einfache und benutzerfreundliche Anwendung

  • Erweiterbar durch Plugins

  • Erfolgreich im Einsatz für BinPicking, Inspektion, Montage, Logistik

Dino Robot Studio
DRS

Aus schon vorbereiteten und getesteten Komponenten können schnell und einfach integrierte Automatisierungslösungen mit außerordentlichen Fähigkeiten zusammengestellt werden. Sie können sich selbstständig an der aktuellen Situation orientieren und flexibel durch automatisches Anpassen der Programme auf Abweichungen reagieren.

Unsere aufeinander abgestimmten Module decken die folgenden Themen ab:

2D/3D Bildaufnahme

Die direkte Unterstützung von 2D und 3D Sensoren in DRS ermöglicht das einfache Einbinden von Kameras. Das Verarbeiten der Aufnahmen übernehmen vorbereitete Bildverarbeitungsmodule.

3D Datenfusion und Vorverarbeitung

Das Fusionieren mehrerer aus verschiedenen Positionen aufgenommener 3D Tiefenbildaufnahmen erzeugt ein umfassendes Gesamtbild der Szene. Dabei wird der Sensor durch den Roboterarm um den Aufnahmebereich geführt.

Objekterkennung und Lokalisierung

Objekte (z.B. Bauteile oder Werkstücke) können in der aktuellen Umgebungssituation erkannt und lokalisiert werden. Die Positionen können dann z.B. in der Greifplanung weiter verwendet werden.

Künstliche Intelligenz

Die Objekterkennung und Lokalisierung wird durch Methoden der Künstlichen Intelligenz unterstützt, dies erlaubt das einfache Einlernen neuer Objekte.

Bewegungs- und Greifplanung

Eine fortschrittliche Kinematikplanung erlaubt das Berechnen von adaptiven Trajektorien für beliebige Roboterarme und Werkzeuge.

Kollisionsfreie Roboterbewegung

Die Bahnplanung berücksichtigt dabei die Ausdehnung des Roboterarms selbst und von detektierten Objekten in seiner Umgebung und berechnet einen sicheren und kollisionsfreien Weg zum Zielpunkt.

Ausführung auf dem Roboter

Die individuell berechnete Armbewegung wird vom System zur Ausführung direkt an den Roboterarm übertragen.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden.
Akzeptieren

Beispielanwendung: BinPicking

Dieses Video zeigt eine BinPicking Anwendung, die in DRS aus diesen Einzelbausteinen zusammengestellt wurde.

Verarbeitungsschritte

Ausgehend von der 2D Datenaufnahme werden die Zielobjekte KI-Unterstützt erkannt und in den 3D Daten genauer lokalisiert.

mehr zu dieser Anwendung

Sie haben besondere Anforderungen?

Natürlich können wir auch weitere spezielle Anforderungen durch kundenspezifische Erweiterungen abdecken. Langjährige Erfahrung und großes Hintergrundwissen erlaubt es uns auch unmöglich erscheinende Aufgaben zu lösen.

zum Kontaktformular

Eine Auswahl unserer Kunden: